Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen
Kulturpreisträger
Lesung mit Musik 2016
Kölnman ist da
Presseinformationen
Pressestimmen
Verlagsabend 2010
Kölner Märchenbuch

Verlagsabend 2010

Erfolgreicher Lese-Abend mit 110 Gästen

Zum Erscheinen der Bücher "Erwachsensein ist später", "Die Kölner Geschichtsdetektive" und "Das Avontarenland" veranstalteten der Marzellen Verlag und die Redaktion DAT WOR ET am Mittwoch, 2. Juni 2010, ab 19 Uhr, einen Leseabend im Rheinauhafen ("Kap am Südkai"). Unter der Moderation von Rainer Nitschke (WDR) lasen die Autorinnen Luise Holthausen ("Die Kölner Geschichtsdetektive - Raub im Stadtmuseum"), Anna Köhler ("Erwachsensein ist später") sowie Sarah Gaspers ("Das Avontarenland - Vermächtnis der Kobolde") mit Unterstützung von Höhner-Frontsänger Hennig Krautmacher:

Mehrfach Szenenapplaus erntete Anna Köhler von über 110 Gästen während des Lese-Abends des Marzellen Verlags und der Redaktion DAT WOR ET im „Kap am Südkai“. Humorvoll und sympathisch erzählte sie von den skurrilen Erlebnissen der Protagonistin Ilona in ihrem soeben erschienenen Erstlingsroman „Erwachsensein ist später“. Darin widerlegt die Autorin auf charmante Weise die „Tatsache“, dass nur Männer das „Hotel Mama“ bevorzugen.




Henning Krautmacher liest aus dem "Avontarenland".

„Sie war die Entdeckung des Abends und hat uns einen wunderbaren Veranstaltungshöhepunkt beschert“, zeigte sich Moderator Rainer Nitschke (WDR) von der Newcomerin erfreut. Bei einem traumhaften Blick auf und über den Rhein lasen neben Köhler überdies Höhner-Frontmann Henning Krautmacher aus dem Fantasy-Jugendbuch „Das Avontarenland – Vermächtnis der Kobolde“ sowie Luise Holthausen aus dem spannenden Kinder-Krimi „Die Kölner Geschichtsdetektive – Raub im Stadtmuseum“.

„Die Avontaren haben es mir gleich angetan – es ist ein wunderbares fantasievolles Jugendbuch, das den Start einer neuen Reihe unter dem Titel KölnFantasy bildet“, berichtete Krautmacher. Gerne hatte er sich bereit erklärt, neben Autorin Sarah Gaspers als Gastleser zu fungieren. Beim Verlagsabend hatten die Gäste bei Kölsch und Häppchen zudem Gelegenheit, sich über die Neuerscheinungen und das Gesamtprogramm des Marzellen Verlags zu informieren (www.marzellen-verlag.de und www.dat-wor-et.de).

Gehen Sie also mit den Kölner Geschichtsdetektiven auf Spurensuche! Treten Sie ein in die Welt des Avontarenlandes unter Köln! Und schmunzeln Sie über einen Frosch, der sich als Prinz ausgibt und am Ende an die Wand geklatscht wird!




Die Moderation übernahm Rainer Nitschke vom WDR.

Verlagsabend mit Lesungen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.








Impressum AGB Widerrufsrecht Datenschutz Datenschutz nach DSGVO Hilfe Versand